Einweihung der neuen Mastanlage am Schifffahrtsmuseum

Mai 2010

20.05.2010

Ein stolzes Wahrzeichen

ra Haren.
In Anwesenheit zahlreicher Harener ist die neue Mastanlage auf dem Gelände des Schifffahrtsmuseums im Rahmen eines Festaktes ihrer Bestimmung übergeben worden.

Kapitän Kaspar Held spielte auf dem Schifferklavier Seemannslieder, Pastor Albrecht Benz und Diakon Peter Eisele sprachen ein Segensgebet. Mit vereinten Kräften zogen Vertreter des Heimatvereins, der Stadtverwaltung und der drei Schifffahrtsverbände die Bundesflagge, die Flagge mit dem Emblem der Schifferstadt an der Ems und die Flaggen der drei in Haren aktiven Organisationen der Binnen- und Seeschiffer an die Spitze des neuen Mastes.

Wie Uli Schepers, Vorsitzender des Heimatvereins, der das Schifffahrtsmuseum „trägt“, erklärte, ist der alte und marode Mast neben dem Museumsgebäude im wahrsten Sinne des Wortes nicht mehr „tragfähig“ gewesen. Dank der Unterstützung durch die Stadt bzw. den städtischen Bauhof, die Verbände Nautik Klub, St.-Nikolaus-Schifferverein und Gemeinschaft Harener Binnenschiffer sowie vieler Sponsoren und ehrenamtlicher Helfer habe man eine neue standfeste Anlage errichten können.

Zum wiederholten Mal hob Schepers die Forderung des Heimatvereins hervor, das Schifffahrtsmuseum als Kreismuseum auszuweisen. „Wir wissen uns damit mit Bürgermeister Markus Honnigfort einig“, fügte er hinzu. Markus Honnigfort bezeichnete den hohen gelben Mast als ein stolzes Wahrzeichen der traditionsreichen Schifferstadt.

Pastor Albrecht Benz deutete den in den Himmel aufragenden und im Boden fest verankerten Baum mit den Vorrichtungen für Segel und seinen Flaggen, Laternen und Leuchtsignalen als Symbol für ein kraftvolles Vorankommen, für Selbstbewusstsein und für das Bestreben, „sich mit dem Blick nach oben zu orientieren“ und das Leben – wie die Fahrensleute auf hoher See – in Gottes Hand zu geben.

 

Foto: Willy Rave

Segnung der Masstanlage

 

Öffnungszeiten des Schiffahrtsmuseum:

dienstags bis donnerstags von 14:30 Uhr bis 17:00 Uhr

Mittwochs zusätzlich von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

freitags und samstags von 14:30 Uhr bis 17:30 Uhr

sonntags von 14:30 Uhr bis 17:30 Uhr

 

ZUsätzlich können Führungen über den Touristikverein Haren (Ems) e.V. gebucht werden.

 

Impressum | Datenschutzerklärung | Disclaimer