Neujahrskonzert 2020

Jahresstart mit Hochgenuss am 12. Januar 2020 um 15:30 Uhr

 

Wenn ein neues Jahr mit guter Musik beginnt, kann es nur ein gutes Jahr werden. Wird ein neues Jahr mit einem Neujahrskonzert als Auftakt begonnen, dürfte es noch besser starten.

Diese Chance auf ein hervorragenden Jahresbeginn gibt es mit dem Besuch des Neujahrskonzertes in Haren. Über 10 Jahre schon hat sich dieses als besonderes Event entwickelt, mit noch immer steigender Beliebtheit - und steigenden Ansprüchen.

Derjenige, der diese Ansprüche erneut Jahr für Jahr leicht nach oben zieht, ist Dirigent Lubertus Leutscher. Der Niederländer, längst bekannt in der heimischen Musikszene, lässt nicht nach, immer wieder eine kleine Schippe draufzulegen und neue Nuancen auszuprobieren. Schliesslich sollen sich die inzwischen über 500 Zuhörer und Zuschauer im festlich geschmückten und beheizten Konzertzelt nicht nur an jedes Konzert bewusst erinnern können. Sie sollen auch mit musikalischem Hochgenuss für ein ganzes Jahr positiv gestimmt werden.

Das wird - ohne Zweifel - auch mit dem Neujahrskonzert in 2020 gelingen. Der musikalische Spannungsbogen ist gesteckt, Solisten sind verpflichtet, das Programm steht, das Veenkoloniaal Symphonic Orkest ist selbstredend gebucht.

Klassiker von Beethoven, eine Symphonie von Schumann, Filmmusiken bekannter Kinostreifen, auch Tschaikovski und Strauß dürfen nicht fehlen. Zu Orpheus in der Unterwelt wird getanzt werden, ebenso beim Schwanensee. Da läuft der Harener Tanzbogen sicher wieder zu Höchstform auf. Und wenn die erste Halbzeit des Konzertes mit der Straußschen Blauen Donau abklingt, regen sich die Tausend Hände garantiert zum Mitklatschen.

Der zweite Durchgang steht in 2020 im Zeichen von Solisten. Zu George Gershwin, zu Händels Stücken wie zu Kompositionen von Kerngold und Gounod treten mit dem Tenor Falco van Loon, der Mezzosopranistin Hanneke Tichelaar und dem Bariton David Visser drei exzellente Solisten auf die Bühne. Wenn schließlich das Finale mit den Tönen von Charles-Camille Saint-Saëns "Mon Coeur S'ouvre A Ta Voi" (Arie aus Samson und Delila) von allen drei Solisten gemeinsam bestritten wird, werden die Gäste mit einem Schlussakkord von Sinnlichkeit und Innigkeit in das Jahr entlassen.

solisten

Karten für das Neujahrskonzert sind zum Vorverkaufspreis von 19,90 € erhältlich bei den Vorverkaufsstellen - dem Tourismusbüro in Haren, Neuer Markt 3, dem Reisebüro am Rathaus und im Internet bei Proticket unter dem rechtsstehenden Link.

Impressum | Datenschutzerklärung | Disclaimer