Lena I. ist neue Püntkerkönigin

Die 19-jährige Lena Kiepe ist die Nachfolgerin von Marilies I. auf dem Thron der Harener Püntkerkönigin.


Zigtausend Besucher trafen Mitte September zu den Püntetagen den Weg in die emsländische Schifferstadt Haren an. Alle drei Jahre gibt es diese besondere Form des Stadtfestes, mit dem der maritime Anspruch sowie die mit der Schifffahrt verbundene Geschichte in den Mittelpunkt rückt.


Während sich am zweiten Tag, am Sonntag, viele Gäste nicht nehmen ließen, zwischen den Marktständen zu bummeln, regionales und maritimes Handwerk zu bestaunen und sich an Leckereien zu laben, lief es im Festzelt auf einen besonderen Höhepunkt der Püntetage hin: der Vorstellung der neuen Püntkerkönigin.


Marilies I., die dieses Amt drei Jahre lang mit Charme und Ehrgeiz bekleidete, konnte aus gesundheitlichen Gründen der Zeremonie nicht beiwohnen. In Vertretung verlas ihr Ehemann Heinz Menke eine von ihr verfasste und wie immer charmant- und humorvolle Abschiedsrede an ihrer statt, wofür langer anerkennenden Applaus erklang.

 

 

Dann war es soweit: unter kräftiger musikalischer Begleitung schritt Lena Kiepe als neue Püntkerkönigin durch das vom Tanzbogen Haren gebildete Spalier zielstrebig auf die Bühne in den Emsauen zu. Die Festgemeinde empfing Lena I. mit begeistertem Applaus. Uli Schepers, Vorsitzender des Heimatvereins Haren, der die Kür einer Püntkerkönigin - als besondere Botschafterin für Haren - ins Leben rief, überreichte der jungen Dame, die aus einer traditionellen Schifferfamilie stammt, Krone und Insignien für ihre Amtsausübung in den nächsten drei Jahren.


Impressum | Datenschutzerklärung | Disclaimer